Die eigentliche Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu betreten, sondern mit neuen Augen zu sehen.

(Marcel Proust)

Ingrid Oberhammer

Sie suchen Begleitung/Unterstützung bei folgenden Themen:
  • Umgang mit Stress, Veränderungsprozessen, Belastungen, Karriereplanung, Burn-out-Prophylaxe, Um- und Neuorientierung, Führungskomplexität
  • Gesundheitsförderung und Resilienz-Stärkung (Resilienz steht für Widerstandskraft).
  • persönliche Beziehungs-, Gesundheits- und andere Lebensthemen
  • Anliegen aufgrund Ihrer Rollen(vielfalt) in Ihrem Leben
  • Sehnen nach mehr Balance und Wunsch nach „Achtsamkeit als Weg“

Ich freue mich auf Sie!

Als „Coach DGfC“ begleite ich Sie gerne bei Fragen/Themen, die Ihnen wichtig sind. Meine „Weg-Begleitung“ ist individuell, empathisch und lösungsorientiert.

Kontaktaufnahme gerne unter ingridoberhammer@hotmail.com

Unter systemischem Coaching verstehe ich…

…die zielorientierte Beratung und Unterstützung von einzelnen Personen oder Gruppen auf Zeit unter Berücksichtigung des Gesamtsystems und seine Wechselwirkungen, in dem sich die Person / die Gruppe befindet. Als Coach biete ich einen sog. „Methodenkoffers“, aus dem ich Angebote, Techniken und Fragen für Sie bereithalte. Coaching stellt meinem Verständnis nach, eine Art Hilfe zur Selbsthilfe dar.

Das Ziel des Coachings bzw. das Anliegen, um das es geht, definieren immer Sie als mein  Coachee – „der Coachee ist König“– der Coach ermöglicht durch die Interventionswahl entweder die Reduktion von Komplexität oder die Erweiterung der Wahrnehmung. Dabei agiere ich als Coach wie ein Kellner, der Interventionen anbietet (also nicht aufdrängt) und keine Lösung (am Silbertablett) serviert. Als systemischer Coach lebe ich die Haltung, dass meine Fragen, Interventionen, Impulse, etc. Sie als Coachee zum Nach-, Weiter- oder Umdenken anregen:

„… jeder hat seine eigene Wahrheit und konstruiert Bilder und Wirklichkeiten. Daher kann sich seine eigenen Fragen auch nur jeder selbst beantworten, selbstverständlich kann ein neutraler Dritter hierbei professionell unterstützen, aber nicht die Antworten liefern“ (Eggers. 2018). 

Coaching ist für mich, wie die Zurverfügungstellung eines Kaleidoskops:

K                   Konkret: Situation oder Lebensthema

A                   Auftragsbezogen / Anliegen

L                   Lösungsorientiert

E                   Eigenes Verhalten reflektieren / Erfolgsevaluation   /  Coach ist emphatisch

I                    Interventionen / Intuition / Impulsgeber

D                   Diskrektion / vertraulich

O                   Offene Fragen & offen im Ergebnis

S                   Selbstwirksamkeit als Haltung / Systemisch

K                   Kunterbunt & koordiniert / Komplexitätsreduzierung

O                   Orientierung     

P                   Perspektivenerweiterung

© Mag. Ingrid Oberhammer

„Ein Kaleidoskop eröffnet einem, wenn man es dreht, immer wieder neue Blickwinkel und Perspektiven auf die gleiche Situation. Die Elemente eines Kaleidoskops stehen immer in Interaktion zueinander – bereits durch geringfügige Bewegungen ergeben sich andere Perspektiven, ungeahnte, neue Möglichkeiten und einzigartige Bilder.

Ich gehe davon aus, dass alles, was zur Bewältigung von Herausforderungen benötigt wird, bereits vorhanden ist. Mit dieser Sichtweise verstehe ich mich als Begleiter und Unterstützer bei der Aufgabe, neue Perspektiven zu gewinnen, vorhandene Ressourcen freizusetzen und Potentiale zu entwickeln.“ (Quellen: https://www.kaleidoskop-freiburg.de und https://www.kaleidoskop-training.de).

Ich möchte Ihnen als Kaleidoskop dienen, um neue Perspektiven und Blickwinkel auf das zu eröffnen, was Sie gerade bewegt und wo Sie Unterstützung / Begleitung sucht.  Das Geheimnis des Kaleidoskops ist die Spiegelung. Mit den Fragen und Methoden  biete ich Impulse, die eigene Wahrnehmung bewusst zu reflektieren und nach (neuen) Bildern Ausschau zu halten, die zur Lösung beitragen können (Quelle: https://aachen-coach.de). Jeder Mensch ist einzigartig und sieht/begreift seine Welt mit seinen Augen aufgrund seiner Erfahrung, evtl. Ängsten, Kompetenzen, Gedanken und Gefühlen. Ich handle respektvoll, emphatisch, wertschätzend, ressourcenorientiert und unterstütze Sie bei der konkreten Formulierung der nächsten Schritte in Richtung Lösung.

Die Metapher des Kaleidoskops beschreibt meine Arbeit und Haltung sehr gut, die eine systemische ist. 

Mein Werdegang:

Nach meinem wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studium bin ich seit über 22 Jahren im Personalbereich tätig. Seit zehn Jahren bin ich in einem Konzern des Gesundheitswesens mit über 1.800 Mitarbeiterin als Personalleiterin und Prokuristin tätig. Mit Menschen zu arbeiten, ihre Potenziale und Stärken zu erkennen und zu fördern, sie zu qualifizieren und in ihrer Entwicklung zu begleiten – das ist mein Arbeitsalltag.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit der Logotherapie (nach Prof. Victor E. Frankl), in der es um den Sinn (des Augenblicks, einer Erfahrung oder Situation,….) geht und mit der Zen-Meditation. Ende 2018 nahm ich an einem MBSR-Kurs (Mindfulness based stress reduction/ Stressreduktion durch Achtsamkeit) nach Jon Kabat-Zinn teil – auch damit wird mein Werkzeugkasten gefüllt und kann bei Bedarf (in Teilen) dem Coachee angeboten werden. Da ich Qi-Gong praktiziere und Mediation zu meinem Alltag gehört, kann ich Ihnen auch eine  Kombination von Coaching mit Qi-Gong-Übungen (u.a. zum Ankommen, oder zur Ressourcenstärkung) anbieten.

Regelmäßige Auszeigten in den „Zen-Klausen in der Eifel“ (https://www.zenklausen.com/) und Teilnahmen an mehrtägige „Achtsamkeit & Wander-Tage“ (https://wandern-achtsamkeit.de/) gehören seit Jahren zu meinen „Oasen“. Ich bin glücklich verheiratet und lebe seit fast 15 Jahren in der schönen Eifel.

Ich freue mich auf Sie!